Freie Taufe - Kindersegnung

Fotos: "Freie Taufe vor Seekulisse" - Fotos: Standbild.at Studio für Fotografie
Fotos: "Freie Taufe vor Seekulisse" - Fotos: Standbild.at Studio für Fotografie

Wenn das langersehnte Kind, nicht nur als ein Ergebnis natürlicher Vorgänge angesehen wird, sondern als Wunder der Liebe, wird eine Freie Taufe auch zu einer berührenden Willkommensfeier. Einem Fest der Familie, das die Herzen aller bewegt.

 

Im Vorbereitungsgespräch zur Kindersegnung werden Ablauf, Inhalte, Wünsche sowie kreative und interaktive Elementen besprochen. Die Zeremonie soll entspannt und familiär erlebt werden. Die persönliche Familiengeschichte wird mit gefühlvollen Erinnerungen an die Zeit des Wartens, der Geburt und der ersten Monate wiedererzählt. Die schönsten Momente als Familie werden in den Mittelpunkt gestellt. Man wird förmlich spüren, wie Ergriffenheit und Dankbarkeit das Innere aller erfüllt. Auch nachdenkliche Worte und Gedanken der Bibel zur bedingungslosen und wahren Liebe finden im Gesagten ihren würdevollen Ausdruck.

 

 

Das zu segnende Kind wird zu Beginn von seinen Eltern und seinen Taufpaten nach vorne gebracht. Dankbar halten sie die Frucht ihrer Liebe im Arm. Die Einzigartigkeit des Kindes wird in der Segnung betont, sein Wesen und die Bedeutung seines Namens beschrieben. Gedankt wird für die Phase der Schwangerschaft und die gute Geburt sowie für Gesundheit.

 

Zitate wie beispielsweise Goethes Gedicht über „Wurzel und Flügel“ können die Gedanken über die Wichtigkeit einer guten Eltern-Kind-Beziehung und einer liebevollen Annahme innerhalb der Familie bekräftigen. Mit dem Segnungstext vom Matthäusevangelium „Lass die Kinder zu mir kommen“ werde die kleinen Gäste aktiv einbezogen, indem sie beispielsweise im Rahmen eines kreativen Rituals einen Wunsch für das Baby nennen und die gesammelten Bauklötze den Eltern überreichen. Und vieles mehr.

 

Elena oder/und Immanuel (Theologe) geben ein Kreuzzeichen auf den Mund („andere mit Worten zu erbauen“), die Augen („diejenigen sehen, die Hilfe brauchen) und die Stirn („auf das Wesentliche im Leben zu besinnen“). Symbolisch wird die Taufkerze zusammen mit Wünschen für das Kind (meist Fürbitten) von den Taufpaten entzündet.

 


Feedback "Kindersegnung":

"Elena hat unseren großen Tag damals unvergesslich gestaltet. Wir fühlten uns von Anfang an bei ihr sehr gut aufgehoben. Mit ihrer empathischen und herzlichen Art schaffte sie sofort eine vertrauliche Atmosphäre, die bei den Gästen sehr gut ankam.  Wir schätzen sehr, dass sie unsere persönliche Familiengeschichte in der Rede sehr liebevoll und gefühlvoll verpackt hat und dadurch konnte sie die Herzen aller Gäste erreichen.  

 

Wir hätten nie gedacht, dass wir einmal eine Freie Taufe feiern würden. Aber nachdem wir gemerkt haben, dass eine Schwangerschaft nicht immer komplikationsfrei abläuft, haben wir ein anderes Bewusstsein entwickelt für das Wunder Leben. Wir waren sehr dankbar als unser Sohn zur Welt kam und wollten ihn als Teil unserer Geschichte und Liebe mit einbeziehen. Zum Glück sind wir bei Elena fündig geworden und sie ermöglichte zunächst die erste von zwei Zeremonien ("Traufe" - Hochzeit mit Taufe in einem).

 

Als unser zweites Wunder letztes Jahr zur Welt kam, wussten wir, dass wir wieder eine Familienfeier mit Elena gestalten wollen. Wir trafen uns wieder am Ufer des Mondsees mit fast den gleichen Freunden und Gästen, wie bei der ersten Zeremonie. Elena war bei allen noch sehr positiv in Erinnerung. Besonders die Kinder waren auch begeistert, als sie ihre Wünsche, für unseren Sohn beim „Bauklotzritual“ laut sagen durften.

 

 

Die Taufpatin wollte uns als Überraschungsgeschenk eine Goldkette nach dem Anzünden der Kerzen überreichen und ein paar Worte sagen. Sie hat im Vorhinein mit Elena telefoniert und alles mit ihr koordiniert. Wir sind sehr dankbar, dass sie so flexibel war und ihr die notwendige Freiheit für die Überraschung gelassen hat.

 

Wir denken immer wieder gerne an beide berührende Zeremonien, bei der Herz und Humor nicht zu kurz gekommen sind. Wir können Elena uneingeschränkt weiterempfehlen und hoffen, dass noch viele Menschen in den Genuss ihrer Begleitung bei Familienfeierlichkeiten kommen."

Nadine und Christian (kinderfreundliche Freie Taufe vor Seekulisse in Mondsee)

 

Das schönste an so einem Dienst sind die freundlichen und tiefen Begegnungen. Beziehungen entstehen nach jedem Dienst und reifen. Höhen und Tiefen, wenn beispielsweise ein jahrelang unerfüllter Kinderwunsch oder auch Fehlgeburten vorliegen, können auf Wunsch der Eltern vertraulich besprochen werden, was vielen auch gut tut. (Die Tiefe an  wiederzugebende Inhalten vor der Familie, Verwandtschaft und Freunden liegen dann selbstverständlich im Ermessen der Eltern.)  

 

 

Jetzt unverbindliches Kennenlerngespräch vereinbaren!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Flachgauer Nachrichten 2021-02-04
Flachgauer Nachrichten 2021-02-04